Nachlese „Aktion Tagwerk“

Am Montag, den 26.10.2020, sind 502 Schülerinnen und Schüler, Kolleginnen und Kollegen des THG unter dem Motto „Wandern für ein besseres Wir“ 4381 km gelaufen. Wenn das nicht schon eine eindrucksvolle Zahl ist! Dabei hatten alle viel Spaß!

Dass wir aber eine Spendensumme von 4517 Euro an „Aktion Tagwerk e.V.“ überweisen konnten, ist großartig und zeigt, was wir für eine tolle Gemeinschaft sind und was wir bewirken können, wenn alle mitmachen.
Wir möchten uns bei allen Teilnehmenden, Mitwirkenden und vor allem bei den
Sponsorinnen und Sponsoren ganz herzlich bedanken. Ein großer Dank und große Anerkennung geht an unsere Schülerinnen und Schüler, die das Anliegen von „Aktion Tagwerk“ im Familien- und Freundeskreis kommuniziert und so über die Grenzen der Schulgemeinschaft Interesse und Hilfsbereitschaft geweckt haben.
Aus den zugesandten Fotos haben wir für euch eine kleine Collage zusammengestellt. Sie soll euch an den Tag erinnern und das Gemeinschaftsgefühl ausdrücken, das wir zurzeit aufgrund der Abstandsregeln häufig vermissen. Das Geld wird dringend gebraucht und sicherlich in den Projekten von „Aktion Tagwerk e.V.“ und in unseren Partnerschulen sinnvoll
für Kinder und Jugendliche investiert. Die Corona-Pandemie betrifft uns alle.

Laura Gost, Katia Thonfeld, Ute Rethwisch, Christiane Wißkirchen


Oberbürgermeister Erik O. Schulz (erneut) am THG

Am 07.02.2020 besuchte der Hagener Oberbürgermeister Herr Schulz ein weiteres Mal im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe „extra Zeit – OB macht Schule“ das THG, um sich den Fragen der interessierten Oberstufenschüler und -schülerinnen zu stellen. Dabei wurde nicht nur über kommunale Angelegenheiten diskutiert, sondern ebenso die Wahl des Ministerpräsidenten in Thüringen zum Thema gemacht. Zudem standen auch kritische Nachfragen, etwa zur Gestaltung des THGs sowie zur Umweltpolitik und zum Hagener Busverkehr, im Raum. Rund 90 Minuten nahm sich Herr Schulz die Zeit, die teils auch privateren Fragen, die sich unter anderem um sein Leben nach seiner Amtszeit drehten, zu beantworten und ging auch im Anschluss an die Veranstaltung auf die ein oder andere Rückfrage ein.

Oberbürgermeister Erik O. Schulz zur ersten „extra ZEIT“ am THGAm 29.01.2020 hat uns im Rahmen der Veranstaltung „extra Zeit – OB macht Schule“ der Oberbürgermeister Erik O. Schulz besucht. Dabei stand er den Schülerinnen und Schülern der Einführungsphase Rede und Antwort. Es wurden Fragen zu verschiedensten Themen, wie Flüchtlingspolitik in Hagen, Sauberkeit der Stadt und dem persönlichen politischen Werdegang des Oberbürgermeisters gestellt und in einer lockeren Atmosphäre ausführlich diskutiert.

Stehende Ovationen für Musiker des Theodor-Heuss-Gymnasiums

Die prall gefüllte Aula der Krollmann-Arena erstrahlte am 10.12.19 in weihnachtlichem Glanz, als diverse Ensembles und Einzelkünstler der anwesenden Schulgemeinschaft ein Weihnachtskonzert präsentierten, welches keine Wünsche offen und kein Auge trocken ließ.

Pop und Jazz, Klassik und Gospel, leise und laut – das äußerst vielseitige Programm wurde durch das Publikum mit durchgehend begeistertem Beifall belohnt. Das großartige Bühnenbild, welches in diesem Jahr durch Maria Krech und ihre Kunstkurse gestaltet wurde, trug großen Anteil am stimmungsvollen Ambiente des Konzerts.

Unterstufenchor und Schulorchester (Leitung: Georg Klopf) sowie der Vokalpraktische Kurs der Oberstufe (Leitung: Leo Wichmann) bildeten das hervorragende und abwechslungsreiche Rahmenprogramm der Veranstaltung, welches durch grandiose solistische Beiträge noch veredelt wurde. Nina Wisniewski verzauberte die Anwesenden mit ihrem Harfenspiel und Burkhard Huwald ergänzte das Konzert in bewährter Tradition um zwei humoristische Weihnachtsgeschichten, bevor Udo Monien das Publikum durch seine Interpretation von Guildo Horn zum ausgelassenen Mitsingen animierte. Arndt Augustin (Bass), Chris Birkenshaw (Gitarre) und Joshua Pudritz (Schlagzeug) sorgten für das rhythmische Fundament. Gefühlvolle Gesangsduette von Linda Machunze und Melissa Peikert sowie ein neu gegründetes, stimmgewaltiges und unter dem mysteriösen Akronym „KKW“ auftretende Trio rundeten den Abend ab. In altbewährter Tradition gipfelten die Auftritte in einer gemeinsamen Performance des Weihnachtsklassikers „Feliz Navidad“.

Der bis auf den letzten Platz gefüllte Zuschauerraum belohnte die monatelangen Vorbereitungen mit donnerndem Applaus, viele Anwesende hielt es schließlich nicht länger auf den Sitzen und so krönten sie die Musiker am Ende mit stehenden Ovationen. Schulleiter Sven Meyhoefer ließ sich von der allgemeinen Begeisterung bereitwillig anstecken und erklärte den Mitwirkenden, „ihr habt uns einen so großartigen Abend beschert – schlaft doch morgen früh mal eine Stunde länger!“

Theatergruppe „Ensemble Radiks“ am THG

Jedes Jahr wird die Theatergruppe „Ensemble Radiks“ zu uns ans THG eingeladen, um Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 6 und 7 die Mobbingthematik näherzubringen. Das Stück „Fake oder war doch nur Spaß“, welches auf einer realen Begebenheit basiert, fesselte die Zuschauer, nicht zuletzt dank der großartigen schauspielerischen Leistung von Richard und Romana und der spannenden Handlung. Die Schüler konnten sich mit der Protagonistin identifizieren und fieberten der lebensnahen Situation mit, was auch an den zahlreichen Nachfragen im Anschluss an das Stück (siehe Foto) deutlich wurde. Ermöglicht wurde die Veranstaltung durch eine sehr großzügige Spende durch unseren Förderverein. Am THG wird das Thema Mobbing sehr ernst genommen und es wird von allen Seiten m itgeholfen, um unsere Schüler zu schützen und aufzuklären.

„Auf dem Weg in eine bessere Zukunft“ – Tag der offenen Tür am THG

Am Samstag, den 16.11.2019 fand der diesjährige „Tag der offenen Tür“ für die Viertklässler der Hagener Grundschulen statt.

Nach der Begrüßung um 10:00 Uhr in der Aula, in der das THG-Orchester, der aktuelle Unterstufenchor und die Tanz-AG musikalisch und sportlich den Tag eröffneten, konnten die Grundschüler das Gebäude selbstständig erkunden. Sie lernten dabei in zahlreichen Lerninseln bei experimentellen Mitmachaktionen die Vielseitigkeit des THGs kennen.

Besonders angetan waren sie von der guten Atmosphäre, die am THG herrscht. Dies kristallisierte sich in den vielen Gesprächen, die die Viertklässler mit den THG-Schülern, die die Aktionen tatkräftig unterstützten, führen konnten, heraus. Auch von der einmaligen Lage der Schule im Grünen waren die Grundschüler und ihre Eltern begeistert. Lichtdurchflutete Räume schufen eine positive Stimmung.

In zwei gut besuchten Vorträgen wurden die Besonderheiten unserer gebundenen Ganztagsschule dargestellt. Außerdem bestand die Möglichkeit, sich in der Cafeteria bei Kaffee und Kuchen zu stärken und weitere Gespräche in einem zwanglosen Rahmen mit Eltern, Pflegschaftsmitgliedern, dem Förderverein und Schülerinnen und Schülern unserer Schule zu führen.

Wanderausstellung zum Thema „Jugend im Nationalsozialismus“ am THG

Am 7. November präsentierte der Stadtjugendring Hagen (Kontaktadresse Dödterstraße 10) im Foyer des THG eine Ausstellung zur Situation der Jugend in Hagen unter der nationalsozialistischen Diktatur.

Die Ausstellung, die 6 Stellwände umfasst, beinhaltet Zeitzeugenberichte von HJ Mitgliedern aus Hagen. Außerdem wird die HJ Organisation in Hagen dargestellt und die Thematik des Widerstandes anhand lokaler Gruppen vermittelt.

Parallel zur Ausstellung hat der Stadtjugendring Unterrichtsmaterial „und sie werden nicht mehr frei – Jugend im Nationalsozalismus“ konzipiert, das sich neben der Aufarbeitung nationalsozialistischer Erziehungsziele, der Schule im NS und der Jugendopposition in der NS-Diktatur auch mit den Gefahren des aktuellen Rechtsextremismus beschäftigt.

Tag der offenen Tür am 16.11.2019 – Herzlich Willkommen am THG

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,

am 16.11.2019 findet von 10 bis 13 Uhr unser Tag der offenen Tür unter dem Motto „Aus vielen Teilen zum Ganzen“ statt. Wir laden alle Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen und ihre Eltern recht herzlich dazu ein, zu uns ans Theodor-Heuss-Gymnasium zu kommen.

Mit freundlichen Grüßen

Sven Meyhoefer (Schulleiter)

Kulinarischer Abend 2019 bei perfektem Wetter

Besser hätte das Wetter zum diesjährigen kulinarischen Abend am THG nicht sein können. Das war sicherlich auch ein Grund, warum die Besucherzahl noch größer war als in den letzten Jahren.

Am Freitag, den 30.8.2019 um 17:00 Uhr ging es los mit Kinderschminken und Hüpfburg für die Kleinen. Anschließend folgten dann Vorführungen von Schülergruppen und am Abend spielte traditionell die Band Neubau (leider krankheitsbedingt ohne  Leadsänger).


Für den kulinarischen Genuss sorgten eine Vielzahl fleißiger Eltern, Schüler und Lehrer. Der Job im Bierwagen ist nichts für schwache Nerven und mehrere Stunden am Grill zu stehen ist auch nicht jedermanns Sache.


Da stellt sich die Frage, warum arbeiten so viele Menschen so motiviert für ein Schulfest? Die Antwort muss wohl mit dem besonderen „Geist“ am THG zu tun haben, der insbesondere bei solchen Veranstaltungen spürbar wird. Die vielen zwanglosen Gesprächen auf dem kulinarischen Abend zwischen Eltern, Lehrern und Schülern sind Ausdruck eines Miteinanders auf Augenhöhe. Für viele ehemalige THG-Schüler ist der kulinarische Abend ein fester Termin im Kalender.

Wir freuen uns alle schon auf das nächste Jahr.

ESC 2019 am THG – Udo hat euch lieb

Der European Song Contest (ESC) begeistert seit mehr als 60 Jahren Millionen von Menschen. So war es naheliegend, den ESC im Jahre 2019 am Theodor-Heuss-Gymnasium Hagen auszutragen. Schließlich gehört Australien jetzt auch zu Europa.

Das Sommerkonzert  „ESC 2019“ am THG begeisterte an dem lauen Sommerabend des 2. Juli 2019 nicht Millionen, aber immerhin war die THG-Aula (wie üblich) bis auf den letzten Platz ausverkauft. Das Programm war eine Zeitreise durch die Top-Hits der ESC-Geschichte, vorgetragen vom Schulorchester, dem Unterstufenchor und dem Vokalpraxischor der Oberstufe. Besonderen Applaus verdienten sich verschiedene Solo-Sängerinnen, deren Stimmen das Publikum verzauberten.  Bei den Udos ging es dann etwas durcheinander: Den Song „Guildo hat euch lieb“  (Guildo Horn) sang Udo Monien, während „Merci, Cherie“ (Udo Jürgens) von Hermann Kruse interpretiert wurde. Beide Udo-Stücke begeisterten das Publikum. Wie es sich für einen echten ESC gehört, gab es auch eine Moderatorin im Glitzerkostüm. Diese Rolle übernahm Silke Kettling, die als Reinigungskraft Anneliese den Saal zum Lachen brachte.

Wer das Sommerkonzert verpasst hat, ist erstens selber schuld und kann sich zweitens  einen kleinen Eindruck mit den folgenden Fotos machen: