Iron Man Raphael Gösmann vom THG ist auf Hawaii

Raphael Gösmann, Lehrer für Sport und Geschichte am THG Hagen und zugleich Triathlon-Ausnahmetalent, nimmt in diesem Jahr am legendären IRON MAN auf Hawaii teil. Die Lokalzeit Dortmund fertigte in diesem Zusammenhang ein Portrait an, welches wir mit freundlicher Genehmigung des WDR auch über unsere Kanäle ausstrahlen dürfen. Der Wettkampf findet am 08. Oktober 2022 statt. Das THG drückt die Daumen!

Gratulation für unseren Triathlon – Nachwuchs!

Am Sonntag, den 15.05.2022 absolvierten gleich drei THG-ler ihren ersten Triathlon beim Heimspiel in Hagen. Beim 30. Hagener Injoy Triathlon kamen Lotte Langosch, Yasmin Yazidi und Sam Baranowski erfolgreich ins Ziel. Alle drei absolvierten eine Distanz von 400m Schwimmen, 13km Radfahren und 2,5 km Laufen. Lotte gelang nach einem schnellen Schwimmen und zweitschnellster Schwimmzeit direkt eine Podiumsplatzierung. Nachdem sie noch eine starke Radfahrerin passieren lassen musste, lief sie bei ihrer Premiere souverän auf Platz 3 ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch zur Bronzemedaille!

Sowohl Yasmin als auch Sam finishten auf dem 6. Platz und dürfen sich über gute Zeiten in den Einzeldisziplinen bei ihrer Premiere freuen.

Mit seinem ersten Rennen bei den „Großen“ darf ein weiterer THG-ler sehr zufrieden sein. Jan Schiffer startete über die Distanz von 500m Schwimmen, 23km Radfahren und 5km laufen. Für Jan war es zudem sein Comeback nach langwieriger Schulterverletzung, das er erfolgreich auf dem 7. Platz beendete.

Euch allen nochmal einen herzlichen Glückwunsch und gute Erholung! Wir freuen uns euch am kommenden Freitag direkt wieder in Aktion zu sehen, wenn wir unseren THG-Triathlon abhalten und ihr um die THG – Titel und die Qualifikation für die NRW-Meisterschaft kämpfen dürft.

Erfolge bei drei Chemiewettbewerben

Drei Schüler/innen haben dieses Jahr sehr erfolgreich an den Chemiewettbewerben teilgenommen.

Charlotte Saure (Jgst. 7) und Charitos Charilaous (Jgst. 8) nahmen an dem Wettbewerb „Chem-pions“ erfolgreich teil. „Chem-pions“ ist ein Experimentalwettbewerb für Schüler*innen aller Schulformen der Klassen 5 bis 8 in Nordrhein-Westfalen. Inhaltlich steht jeweils ein Alltagsprodukt oder ein Alltagsphänomen im Mittelpunkt, zu dem chemische Experimente durchzuführen sind, die mit einfachen Mitteln zu Hause bewerkstelligt werden können. Über diese Experimente soll schriftlich berichtet werden. Für die höheren Jahrgänge gibt es Zusatzaufgaben, welche ebenfalls zu bearbeiten sind. Chem-pions ist ein Einzelwettbewerb, der zwar ein Experimentieren im Team zulässt, aber von den Teilnehmer*innen einen selbstständig formulierten Versuchsbericht erwartet. Diesmal wurden Knicklichter, Leuchtsticker und viele fluoreszierende Stoffe aus dem Alltag untersucht.

Luise Baldauf (EF) hat an der ersten und zweiten Runde des Wettbewerbs
„Chemie – die stimmt!“ erfolgreich teilgenommen und hat die dritte Runde, die im Juni in Münster stattfindet, erreicht. Bei diesem Wettbewerb findet zu Beginn des Schuljahres die erste Runde mit altersgerechten Aufgabenstellungen zum Knobeln, Recherchieren und Experimentieren statt. Bereits in der zweiten Runde, den Landesrunden, können die TeilnehmerInnen andere naturwissenschaftlich interessierte Schüler und Schülerinnen treffen und einen Einblick in aktuelle Themen der Chemie erhalten. Hier hat Luise sich einer dreistündigen Klausur gestellt und es unter die ca. 25 besten Teilnehmern aus NRW (Jgst. EF) auf den dritten Platz geschafft. Belohnt wurde sie mit einem Buchpreis und einer spannenden Experimentalvorlesung im Anschluss an die Klausur. Nur die besten 6 Schüler/innen jeder Jahrgangsstufe kommen in die  dritte Runde, die im Juni in Münster stattfindet. Wir wünschen Luise hierfür viel Erfolg!

Weiter können wir Luise Baldauf zur erfolgreichen Teilnahme an der Chemieolympiade gratulieren. In der 1. Runde werden den Schülern/innen theoretische Chemieaufgaben gestellt, die in Hausarbeit gelöst werden.

Die 2.Runde ist eine Klausurrunde, in der vorher festgelegte Themen abgefragt werden. Luise hat erfolgreich an der ersten und zweiten Runde teilgenommen und hat damit die Möglichkeit im Sommer an verschiedenen eintägigen Seminaren (z.B. im Forschungszentrum Jülich) teilzunehmen.

THG stolzer Vize NRW-Meister

Das THG startete gegen den Ausrichter Bad Honnef (Schloss Hagerhof) mit einer intensiven Defense und einer sehr guten Trefferquote ins Spiel. So zeichnete sich ein klarer Sieg für die Hagener ab. Am Ende lautete das Ergebnis daher verdientermaßen 57:21.

Das zweite Spiel sollte dann das vorgezogene Endspiel gegen den Hauptkonkurrenten aus Münster (Pascal Gymnasium) sein. Das münsteraner Team bestand hauptsächlich aus Spielern des älteren Jahrgangs, während die Hagener mit nur einem Spieler des Jahrgangs 2007 angereist waren. Von Beginn an entwickelte sich ein intensiv geführtes Spiel auf beiden Seiten, wobei das THG insgesamt physisch unterlegen war. Dennoch schlug sich das THG hier sehr tapfer und hielt über weite Strecken sehr gut dagegen. Jedoch fehlte das nötige Wurfglück, um das Spiel noch einmal entscheidend für sich entscheiden zu können. So endete dieses „Endspiel“ 39:33 für Münster. 

In den letzten beiden Spielen gegen Soest und Düsseldorf konnte das Team um die Coaches Sandra Walter und Fabian Köppen noch einmal seine individuelle Stärke zeigen und zwei deutliche Siege einfahren. (76:25 gegen Soest, 54:32 gegen Düsseldorf)

Somit haben die THG-Jungs das Ticket nach Berlin in diesem Jahr leider verpasst. Die THG-Mädchen reisen hingegen in der ersten Maiwoche nach Berlin zum Bundesfinale. 

Punkte: 

Ilic, D. (16 gegen Bad Honnef, 15 gegen Münster, 18 gegen Soest, 10 gegen Düsseldorf), Borck (2, 1, 0, 2), Drescher, F. (20, 7, 16, 13), Ohrmann (10, 5, 10, 7), Krüsmann (0, 0, 8, 4), Mühling (1, 0, 6, 6), Lotgerink (0, 5, 2, 2), Ben Nasr (4, 0, 14, 8), Ilic, A. (2, 0, 12, 2)

Toller Erfolg bei der Matheolympiade

Robert Steimann, Dr. Hermann Kruse und Theo Christmann

Schulleiter Dr. Kruse beglückwünscht Theo Christmann (rechts) und Robert Steimann (links) zu ihrem hervorragenden Abschneiden in der zweiten Runde der Matheolympiade. Sowohl Robert mit einem 2. Preis als auch Theo mit einem 1. Preis und der Qualifikation zur dritten Runde haben ihr herausragendes mathematisches Talent unter Beweis gestellt. Das THG wünscht Theo viel Erfolg für die anstehenden Landesrunde in Bielefeld!

Basketball: THG-Teams ziehen ungefährdet in die Landesfinals ein

Es spielten für das Mädchenteam: Hannah, Paula, Nina, Marija, Eine, Maya, Romy. 

Sowohl die Jungen als auch die Mädchen der WKIII geben sich auf
Regierungsbezirksebene bei den Schulmeisterschaften keine Blöße.
Eine komplette Saison setzten die Basketballwettkämpfe aus. Doch macht sich das Frühtraining an der Schule bezahlt und so zeigten sich die THG-Teams ganz und gar nicht eingerostet und stellten ihre Dominanz im Regierungsbezirk Arnsberg unter Beweis, wenngleich Krankheits- und Impfausfälle kompensiert werden mussten.
Während die Jungs wenig Mühe mit den Vertretungen aus Bochum (80:8) und Soest (50:25) hatten, trafen die Mädchen auf drei Gegner. Meinerzhagen wurde mit 79:6 deklassiert, ehe Dortmund mit 59:27 in die Schranken gewiesen wurde. Auch die bis dahin siegreichen Soester waren kein Stolperstein für die Mannschaft von Tobit Schneider. Mit 36:13 wurde der Zweitplatzierte deklassiert.
Am 14.2. stehen nun die Landesmeisterschaften der Mädchen und am 17.2. der
Jungen an. Mit den NRW-Sportschulen aus Paderborn und Münster sowie dem
Basketballinternat Schloss Hagerhof warten die üblichen schweren Brocken. (Text: Tobit Schneider)

Es spielten für das Jungenteam: Jonas L., Jonas D. Arsenije, Jordan, Luis, Finn, Chizaram, Lenny und Noah. 

Teilnahme an der internationalen Chemie-Olympiade 2022

Zwei Schülerinnen unserer Schule Lina Riemann (Q2) und Luise Baldauf (EF) haben an der ersten Runde der Internationalen Chemie-Olympiade (ICHO) teilgenommen und ihre Urkunden für die erfolgreiche Teilnahme überreicht bekommen. Beide Schülerinnen haben sich für die zweite Runde qualifiziert und am 3. Dezember eine 3-stündige Klausur geschrieben. Die Ergebnisse stehen noch aus.

Zur Vorbereitung auf die sehr anspruchsvollen Aufgaben, die weit über den Schulstoff hinausgehen, haben sie im letzten Jahr an mehreren Online-Seminaren der Universität Essen teilgenommen.

Die internationale Chemie-Olympiade findet jährlich statt. Der Wettbewerb wird zunächst deutschlandweit durchgeführt und erstreckt sich über vier Runden.

Die vier besten Teilnehmer der 4. Runde stellen die deutsche Mannschaft für die internationale Chemie-Olympiade, die in diesem Jahr vom 10.07. – 20.07. in Tianjin (China) stattfindet.

Wir gratulieren zu diesem Erfolg.

Tolle Stimmung beim diesjährigen Vorlesewettbewerb!

Nachdem im letzten Jahr der Vorlesewettbewerb des Jahrgangs 6 nicht stattfinden durfte, war die Begeisterung dieses Jahr umso größer!  Organisiert von Frau Ruschenburg und Frau Gost, wurde in jeder Klasse im Vorfeld ein Schüler/eine Schülerin ermittelt, um seine/ihre Klasse im Vorlesewettbewerb zu vertreten. Frau Gost führte durch das Programm. Es gab tosenden Applaus für die Vorleser, die zunächst einen eigenen Text vortragen durften und im Anschluss einen Fremdtext vorlesen mussten. Marin aus der 6a, Silas aus der 6b, Noah aus der 6c und Emelie aus der 6d verführten die Schülerinnen und Schüler und die Jury, die aus Ainé Ngarwate als Schülervertreter, Frau Rüger als Elternvertretung, Hermann Kruse als Schulleiter und Katia Thonfeld (stellvertretend für das Fach Deutsch) bestand, in tolle Bücherwelten. Neben bekannten Werken wie Harry Potter wählten die Schüler noch andere Werke, wie „Die Fußball-Kracher“ oder „Gangsta-Oma“. Die Siegerin, Emelie, las aus ihrem Buch „Drei Schritte zu dir“ vor und entschied schließlich den Wettbewerb für sich. Nun darf sie beim Vorlese-Wettbewerb im nächsten Jahr in das Theodor-Heuss Gymnasium vertreten. Wir sind gespannt!  

„Ohne die THG-Aula hätte es Grobschnitt nie gegeben.“ – Grobschnitt zu Besuch am THG

Schulleiter Hermann Kruse (Mitte) begrüßt Schlagzeuger Eroc (li) und Gitarrist Lupo (re)

Aus Anlass des 50-jährigen Jubiläums der Hagener Kult-Rockband Grobschnitt organisierte Stadtheimatpfleger Michael Eckhoff eine Fan-Bustour zu den Orten ihrer Anfänge. Da die Band von 1969 bis 1979 in der THG-Aula probte, freute sich Schulleiter Hermann Kruse über den Besuch von Gitarrist Lupo und Schlagzeuger Eroc, die für die mitgereisten Fans in Erinnerungen schwelgten.

1971 – Täglich wurde das komplette Equipment in der Aula auf- und abgebaut
So sah die Aula 1973 aus

Fazit der beiden Musiker: „Nach einer gefühlten Ewigkeit wieder auf der Bühne unserer geliebten THG-Aula zu stehen, war der emotionale Höhepunkt der Bus-Tour. 10 Jahre war die Aula unser Probe-Domizil und sieben der erfolgreichsten Grobschnitt-Alben sind hier entstanden. Dies ist heiliger Boden für uns. Ohne diese Aula hätte es Grobschnitt nie gegeben. Wir hätten noch stundenlang erzählen können.“

2021 – Back to the roots

Große Vorfreude für das THG: Kruse vereinbarte mit den beiden Bandmitgliedern eine Veranstaltung für die Schülerschaft im kommenden Jahr. Dort wird es einen Einblick in die Hagener Musikgeschichte und das Musikbusiness der 70er-Jahre geben.

Der nachfolgende Film veranschaulicht, welche Bedeutung die THG-Aula für Grobschnitt hat:

Grobschnitt Happy Birthday 1971
1976 – Ein Auftritt in der Aula

Theodor-Heuss-Gymnasium wird Stadtmeister im Fußball WK IV Jungen (Jahrgänge 2010 – 2012)

Die Mannschaft des THGs mit Markus Schubowitz-Esdar, Samuel Meyer, Marcel Rapacz, Arcan Demir, Jasper Berg, Steven Leon Feist, Rayan Ghazouani, Anel Okanovic, Amin Buzyarzist, Mamadou Bah, Rigon Xhigoli und Tom Katschinski

Das Theodor-Heuss-Gymnasium ist im Fußball WK IV Jungen (Jahrgänge 2010 – 2012)  Stadtmeister geworden! Die Mannschaft setzte sich mit 17:1 (9:1) gegen das Team des Gymnasium Hohenlimburg durch. Für das Theodor-Heuss-Gymnasium traten an: Samuel Meyer, Marcel Rapacz, Arcan Demir, Jasper Berg, Steven Leon Feist, Rayan Ghazouani, Anel Okanovic, Amin Buzyarzist, Mamadou Bah, Rigon Xhigoli. Betreut wurde das Team von Markus Schubowitz-Esdar.