Bonjour, France Mobil!

Unterricht einmal anders für unsere Französischklassen am THG. Mit dem Projekt „France Mobil“, gefördert vom Institut Français und von der Robert-Bosch-Stiftung, rollte am Donnerstag, 24.02.2022 ein schwarzes, mit rot-blauer Beschriftung versehenes Auto auf den Parkplatz unserer Schule, gesteuert von Marion Gilboire. Die 23-jährige Französin tourt durch NRW von Schule zu Schule, um als Muttersprachlerin mit den Schülerinnen und Schülern die französische Sprache einmal anders zu erleben. Dieses Mal machte sie auf Einladung einen Stopp am THG und die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 durften sich über eine abwechslungsreiche Französischstunde freuen. „Es war sehr lustig und es war ein sehr netter Einblick in die französische Sprache und Kultur. Wir waren alle sehr zufrieden. Besonders für die Lernenden im ersten Jahr der französischen Sprache ist es sehr empfehlenswert“, meint Colin Kurzeja aus der 8a.

Das Institut Français bietet ausgewählten Lektorinnen und Lektoren aus Frankreich an, in ganz Deutschland deutsche Schulen zu besuchen und Kinder und Jugendliche spielerisch für Frankreich und die französische Sprache zu begeistern. Das junge Team vermittelt dabei ein frisches Bild seines Landes. Fest steht: Das FranceMobil bringt noch mehr Frankreich ins Klassenzimmer! Mit einem Gruppenspiel zum Zuordnen französischer Liedtitel zu ihren Interpreten wie zum Beispiel Stromae, Louane, Maître Gims etc. konnten die Schülerinnen und Schüler ihre landeskundlichen Kenntnisse unter Beweis stellen und in Teams gegeneinander antreten. Gleichzeitig konnten sie ihre sprachlichen Kenntnisse anwenden. Das „France Mobil“ ist für alle eine tolle Erfahrung gewesen, um sich mit einer Muttersprachlerin unterhalten zu können. Des Weiteren wurden Informationen über verschiedene deutsch-französische Sprachreisen, Austauschprogramme und Begegnungsmöglichkeiten ausgetauscht. So bekamen alle durch diese Erfahrung einen weiteren Einblick in die französische Sprache und Kultur. Außerdem nimmt es den Schülerinnen und Schülern die Angst vor der Sprache und zeigt ihnen, dass Fremdsprachen viel Spaß machen können. Dieses besondere Ereignis verging für uns wie im Flug. Merci Marion!

Welcome to Theo’s language village, Benvenuti al villaggio linguistico Da Teo, Bienvenue au village de Théo, Salvete,

am Donnerstag, dem 20.01.2022, öffnete zum ersten Mal in der Aula Theos Sprachendorf. Unter Federführung von Frau Wienhauer, Frau Wißkirchen, Frau Hanke und Frau Dr. Schurgacz konnten Schülerinnen und Schüler der achten Klassen an zehn verschiedenen Stationen ihre Fremdsprachenkenntnisse erproben und anwenden. So hatten sie zum Beispiel die Möglichkeit, in einer Travel Agency eine Reise zu buchen (Englisch), in einer Pizzeria eine Pizza zu bestellen (Italienisch) oder sich in einer Boutique mit neuer Kleidung auszustatten (Französisch). Auch einen Kontakt zur lateinischen Sprache konnten die Lernenden in Theos Marketingagentur durch das Zuordnen von Produktnamen herstellen.

Unterstützt wurde das Projekt von den Referendaren Frau Müller und Herrn Scimone sowie von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen Q1 und EF, die sowohl die einzelnen Stände betrieben als auch beim Auf- und Abbau halfen. Ihnen noch einmal ein großes Dankeschön für ihr Engagement! Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle auch an Frau Lückel und das Team der Stadtbücherei Hagen. Sie unterstützte erneut unser Projekt mit einer multilingualen Bücherkiste für unseren bookshop.

Alle Beteiligten – Lehrerinnen und Lehrer wie Schülerinnen und Schüler – hatten großen Spaß und waren einhellig der Meinung, dass Theos Sprachendorf eine Wiederholung verdient.

DELF Diplome überreicht

Im September konnten endlich die offiziellen DELF (Diplôme d’études de langue francaise) Diplome für die Französischprüfungen überreicht werden. Neun Schülerinnen des Theodor-Heuss Gymnasiums Hagen hatten bereits im Januar und Februar 2020 an den Sprachprüfungen des institut français teilgenommen.  Länger als in den vergangenen Jahren mussten sich die Schülerinnen der siebten bis neunten Klasse gedulden, bis sie stolz ihre Zertifikate in den Händen halten konnten. 

Im Rahmen der Begabtenförderung werden jedes Jahr interessierte Schülerinnen und Schüler in außerunterrichtlichen Arbeitsgruppen von der Fachschaft Französisch individuell auf die Prüfungen vorbereitet.

Herzlichen Glückwunsch zum DELF-Diplom 2018

Allen Schülerinnen und Schülern, die dieses Jahr ihr DELF-Diplom mit dem Niveau A1 bzw. A2 erlangt haben, gratulieren wir ganz herzlich! Wir sind sehr stolz auf Euch und wünschen Euch viel Erfolg für künftige Herausforderungen.

Auf dem Foto sieht man von links:
Rüya Baran (A1), Fatma Mese (A2), Julius Rüger (A1), Ben Sichtermann (A1), Natacha Awitor (A1), Fatima Baou (A1), Hanan Buzyarzist (A1), Nina Richter (A2), Melissa Peikert (A2). Nicht auf dem Bild: Lukas Erb (A1) und Amy Stockey (A1).

DELF-Diplome 2013

Insgesamt 12 Schülerinnen und Schüler bewiesen in diesem Jahr hervorragende Kenntnisse in der französischen Sprache und erhielten ihre wohlverdienten DELF-Diplome (Diplôme d’études en langue française).

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 – 10 schnitten in je einer mündlichen und einer schriftlichen Prüfung sehr erfolgreich in den Bereichen Hör- und Leseverstehen sowie mündlicher und schriftlicher Ausdruck ab.

„DELF-Diplome 2013“ weiterlesen