Projekt Erdball am THG

Am vergangenen Wochenende hatten interessierte Schülerinnen und Schüler die Chance, mit Studierenden über die Verantwortung der Wissenschaft zu diskutieren. Die Organisatoren der Veranstaltung, alles ehemalige THG-Schüler, waren im Rahmen des „Projekt Erdball“ im Neubau zu Gast. Zwei Impulsvorträge gaben Anlass zu spannenden Diskussionen.

Der erste Vortrag befasste sich mit den ethischen Aspekten der Stammzellforschung. Im Zentrum der Debatte stand die Frage, ab wann eigentlich ein Leben beginnt, und welche Konsequenzen die Antwort für die Forschung hat.

Im zweiten Vortrag gab der jüngste Kinoerfolg des Filmes „Oppenheimer“ Anlass zu Diskussionen über Atomwaffen und Abrüstung. Nachdem zwei angehende Physiker die geschichtlichen, technischen und philosophischen Hintergründe dargestellt hatten, folgte eine rege Diskussion.

Die Veranstaltung gab den Schülern nicht nur die Gelegenheit, ihren Horizont zu erweitern, sondern auch, sich mit den anwesenden Studierenden zu vernetzen. Abschließend konnten sich alle Anwesenden beim Pizzaessen auf Augenhöhe unterhalten und Anekdoten aus dem Schul- und Unialltag austauschen. (Lara Kötter)

Weitere Informationen zum Projekt Erdball gibt es hier.

41 Gedanken zu „Projekt Erdball am THG“

  1. Pingback: lasix bleeders
  2. Pingback: depakote alcohol
  3. Pingback: augmentin allergy
  4. Pingback: best ashwagandha
  5. Pingback: celexa and anxiety
  6. Pingback: free tadalafil

Kommentare sind geschlossen.